Freitag, 25. Februar 2011

Vision

Eine Kundin erzählte mir, dass ihr Göttibub seit längerer Zeit huste und er jetzt beim Hausarzt war, der ihn zur Abklärung zum Spezialisten schickte. Tja und wenn da dann nichts rauskäme, könnten sie ja auch mal zu einem Alternativmediziner gehen.

Ich sagte: schade, warum gehen die Leute nich zuerst zum Alternativarzt, denn aus der Schulmedizin kommen die Patienten dann meist bereits nach einer Kortison oder Antibiotikabehandlung, was eine Diagnosestellung des Alternativarztes erschwert. Umgekehrt entstehen aus Naturmedizin keine bedeutenden Nebenwirkungen.

Das es mal andersrum läuft ist meine Vision. Denn alle gut ausgebildeten Alternativmediziner (z.B. TCM, westliche Naturheilkunde, Homoeopathie) haben in der Schweiz mind. 600 Stunden Schulmedizin studiert und das mit einer Prüfung abgeschlossen, damit man eben beurteilen kann, wann der Gang in die Schulmedizin zu deren im richtigen Moment wirklich heilbringenden Metoden angezeigt ist und wann nicht, weil da die Medikamente z. B. nur unnötig den Organismus belasten.
Anja-Pia - 27. Feb, 19:26

Die Hauptursache ist wahrscheinlich die Kostenfrage. Gäbe es Homöopathie auf Krankenschein, sähe die Sache wahrscheinlich ganz anders aus.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

ma 31
heute habe ich thaistyle die beine massiert vor der...
leen - 5. Dez, 07:37
ma 31
heute habe ich thaistyle die beine massiert vor der...
leen - 5. Dez, 07:37
diagnosenstellung und...
ich weiss, dass einer meiner schwachstellen die genauigkeit...
leen - 27. Nov, 11:54
b. ms
b. kommt schon seit jahren zu mir in die thaimassage,...
leen - 27. Nov, 11:47
diplomarbeit
von der thaimassage zur chinesischen medizin finden...
leen - 27. Nov, 11:39

Links

Suche

 

Status

Online seit 2704 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Dez, 07:37

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Allgemein
b ms
diplomarbeit allgemein
y
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren